Überlebenshilfe für Überschwemmungsopfer in Südindien

Unbeachtet von der Weltöffentlichkeit haben im südindischen Bundesstaat Andhra Pradesh verheerende Überschwemmungen grosse Schäden verursacht. 628 Dörfer sind überflutet. Mehr als 60 000 Menschen mussten evakuiert werden.
Begleitet durch
Jugendhilfe Weltweit
Projektnummer
INH 22-045
Projektort
Indien - Andhra Pradesh
Schwerpunkt
Not- und Wiederaufbauhilfe
Mittelbedarf
23 000 Franken

Ausgangslage

Im indischen Bundesstaat Andhra Pradesh ist der Fluss Godavari nach starken Monsun-Regenfällen über die Ufer getreten und verursachte verheerende Überschwemmungen. 628 Dörfer sind betroffen. Mehr als 60 000 Menschen mussten evakuiert werden. Viele Dörfer sind von der Umwelt abgeschnitten, haben keinen Strom und den Einwohnern fehlt es an Trinkwasser, Lebensmitteln und trockenen Decken. Die Landwirtschaftsfelder sind überflutet. Das Dorf- und Arbeitsleben steht still. Die Menschen haben ihre Lebensgrundlage verloren. Hunger droht!

Die Fluten haben vor allem in 51 Lanka-Dörfern (sogenannte «Insel-Dörfer») verheerende Schäden angerichtet. Viele sind komplett von Wasser eingeschlossen, andere wurden vollständig überflutet. 800 Hektaren Landwirtschaftsfelder mit Reis, Papaya, Bananen, Auberginen, Moringa und Currypflanzen stehen unter Wasser. Die Bauern sind verzweifelt über ihren Verlust an Lebensmitteln und Einkommen. Stromleitungsmasten sind umgekippt, die digitale Kommunikation ist unterbrochen. Sanitäre Systeme funktionieren nicht. Häuser und Unterkünfte sind stark beschädigt. Mücken und Schlangen bedrohen die Menschen.

Ziele des Projekts

1000 von der Flut betroffene Familien erhalten unmittelbare Überlebenshilfe

  • Zusammenstellung von Lebensmittelpaketen
  • Zusammenstellen von lebensnotwendigen Materialien

Was wir tun

Die Salesianer Don Boscos nehmen ihre wichtige Rolle als zivilgesellschaftliche Organisation wahr und unterstützen die Bundesregierung von Andhra Pradesh bei der Hilfe für die Menschen in Not.

Es werden unmittelbar Pakete mit Grundnahrungsmitteln für 1000 Familien zusammengestellt. Diese beinhalten Reis, Hülsenfrüchte, Öl, Chili, Zwiebeln, Salz und Trinkwasser. In diesen Paketen sind auch Decken, Matten, Tücher und Damenbinden enthalten. Ein Paket kostet rund 23 Franken.

Wirkung

Die Salesianer Don Boscos nehmen ihre Aufgabe als Helfer der Ärmsten wahr. Sie werden mit unverzüglicher Nothilfe aktiv. Als zivilgesellschaftliche Organisationen übernehmen sie auch die wichtige Rolle, die Bundesregierung von Andhra Pradesh bei der Hilfe für die Menschen in Not zu unterstützen.

Die Opfer von Naturkatastrophen, wie der jetzigen Flut, benötigen schnelle Hilfe. Dank des verankerten Netzwerks sind die Salesianer Don Boscos schon vor Ort und können schnell Hilfe organisieren. Sie kennen die lokalen Verhältnisse und Bedürfnisse, besitzen das Vertrauen der Bevölkerung und wissen, wo der Bedarf am grössten ist. Sie organisieren und begleiten die Verteilung. Sie stehen den Menschen zur Seite, spenden Trost und machen Mut für den Neuanfang.

Spenden

Ansprechpersonen

Désirée Schöpfer

Mit viel Freude und Motivation arbeite ich in Projekten zugunsten benachteiligter Jugendlicher. Die integrale Betreuung und vielseitigen Programme ermöglichen echte Chancen, um das Leben aus eigener Kraft zu verändern.