Türen in die Arbeitswelt öffnen

In Indien ist die Arbeitslosigkeit bei armen, ausgegrenzten Jugendlichen überdurchschnittlich hoch. Auch wenn sie gut ausgebildet sind fehlen ihnen oft Wissen und Erfahrung, wie man sich einem potentiellen Arbeitgeber gegenüber präsentiert, um eine feste Anstellung zu erhalten.
Begleitet durch
Jugendhilfe Weltweit
Projektnummer
INT 15-055-23
Projektort
Indien - Tamil Nadu
Schwerpunkt
Berufliche Bildung
Mittelbedarf
35 000 Franken pro Jahr

Ausgangslage

Um das Problem der Jugendarbeitslosigkeit in Indien aktiv zu bekämpfen, wurde im Bundesstaat Tamil Nadu im Jahr 2002 das Don-Bosco-Vazhikaatti-Zentrum für Arbeitsvermittlung und Berufsberatung gegründet. Dieses hat sich mittlerweile zu einer anerkannten Informations- und Netzwerkplattform für arbeitswillige junge Menschen, Unternehmen und den öffentlichen Sektor entwickelt.

Junge Menschen sind für die Zukunft einer Gesellschaft von grosser Wichtigkeit. Sie bilden das Rückgrat der künftigen Generation. Leider befinden sich in Indien viel zu viele Jugendliche in Arbeitslosigkeit oder Taglöhnerei, weil sie entweder ungenügende oder falsche Qualifikationen für die Anforderungen des Arbeitsmarkts vorweisen können oder nicht wissen, wie man sich bei der Stellensuche zu verhalten hat. Der schwierige Start ins Erwerbsleben frustriert viele und lässt sie enttäuscht zurück, obwohl sie arbeitswillig sind.

Ziele des Projekts

Jugendliche aus armen Verhältnissen erhalten Unterstützung, dass sie auf die Anforderungen des Arbeitsmarkts vorbereitet sind und sich in den formellen Arbeitsmarkt integrieren können.

  • Aufbau und Errichtung eines zentralen Empfangs- und Beratungszentrums für Jugendliche
  • Orientierungsprogramme, damit jugendliche Arbeitssuchende ihren Platz im Arbeitsmarkt finden
  • Befähigungs- und Förderkurse zur Gründung eines eigenen Kleinunternehmens
  • Vorbereitung für die Aufnahmeprüfung für Anstellung im öffentlichen Sektor

 

Was wir tun

Die Jugendarbeitslosigkeit ist bei unterprivelegierten Jugendlichen sehr hoch, unabhängig davon, ob sie aus ländlichen oder städtischen Gebieten stammen. Das vorliegende Projekt bietet Kurse zur Arbeitsmarktintegration und Stellenvermittlung an.

Ein Erweiterungsbau des Don-Bosco-Zentrums eröffnet die Verfügbarkeit einer zentralen Koordinationsstelle sowie von Schulungs- und Beratungsräumen für Jugendliche

Beratung und Vermittlung von Wissen, welches im Arbeitsmarkt erfordert ist, eröffnet Chancen, eine fair bezahlte Arbeit zu finden, für sich und die Familie sorgen zu können und damit den Kreislauf von Armut zu durchbrechen.

Junge Menschen werden auf dem Weg begleitet, ein Kleinunternehmen zu gründen. Sie haben eine gute Idee, sich mit dem Gedanken einer beruflichen Selbständigkeit auseinandergesetzt und werden darin unterstützt und begleitet. Sie können ihre Idee umsetzten und werden von Fachpersonen begleitet und unterstützt.

Junge Menschen, die im öffentlichen Sektor arbeiten möchten, werden auf die dazu nötigen Aufnahmeprüfungen vorbereitet, damit sie eine Chance haben, diese erfolgreich zu bestehen.

Wirkung

Das Don Bosco Vazhikaatti Zentrum für Berufsberatung und Arbeitsmarktvermittlung von mittellosen Jugendlichen wurde 2002 gegründet. Das Zentrum bietet nebst Berufsberatung und Arbeitsplatzvermittlung auch Kurse für Studenten und Lehrer an, organisiert Ausstellungen und macht Öffentlichkeitsarbeit zum Thema Berufsbildung. Es ist eine anerkannte Informations- und Netzwerkplattform für Arbeitgeber und Unternehmen, die Nachwuchskräfte suchen. Das Zentrum führt eine aktuelle Datenbank über Unternehmen und deren Angebote. Marktstudien klären die Bedürfnisse des Arbeitsmarktes ab. Diese Erhebungen sind von grosser Wichtigkeit, um Angebot und Nachfrage entsprechend aufeinander abzustimmen. Das Zentrum ist zu einer anerkannten Institution herangereift, stellt eine wichtige Brücke zwischen Arbeitgebern und Arbeitssuchenden dar und ist fest in der Unternehmerwelt vor Ort verankert.

Die Stiftung Don Bosco für die Jugend der Welt hat das Projekt bisher gemäss unterstehender Auflistung unterstützt:

Don-Bosco- Vazhikaatti ist eine hochspezialisierte Einrichtung, welche sich für die die Integration von Jugendlichen im Arbeitsmarkt einsetzt und ihnen Chancen fürs Leben eröffnet.

Beiträge der Stiftung Don Bosco Total: CHF 45'000.-

Die Stiftung Don Bosco für die Jugend der Welt hat das Projekt bisher gemäss unterstehender Auflistung unterstützt:

2017

CHF 45'000.-

Das Projekt unterstützen

Ansprechpersonen

Désirée Schöpfer

Mit viel Freude und Motivation arbeite ich in Projekten zugunsten benachteiligter Jugendlicher. Die integrale Betreuung und vielseitigen Programme ermöglichen echte Chancen, um das Leben aus eigener Kraft zu verändern.