Nachhaltig bilden, fördern und begleiten

Damit das Leben junger Menschen gelingt

Jungen Menschen unabhängig ihrer Herkunft, Religion oder Geschlecht helfen. Dafür setzen wir uns weltweit ein. Bildung ermöglichen, das soziale Umfeld stärken, in Notsituationen und beim Wiederaufbau aktiv unterstützen.
3'643
Bildungseinrichtungen
1'929
Kinder- und Jugendzentren
2'277
Missionen weltweit
14'250
Salesianer Don Boscos
Hintergrundinformationen

Vier Organisationen - Ein Ziel

Don Bosco Beromünster unterstützt die Arbeit der Salesianer Don Boscos zugunsten benachteiligter und bedürftiger Kinder, Jugendlicher und Familien mit Projektunterstützung – in über 130 Ländern der Welt.

Sprachunterricht im Gästehaus Don Bosco

Im Gästehaus Don Bosco haben inzwischen 21 ukrainische Frauen und Kinder ein Zuhause gefunden. Langsam kehrt der Alltag ein. Damit auch die sprachlichen Barrieren überwunden werden können, finden regelmässig Sprachkurse statt.

Jahresberichte 2021 sind erschienen

Die Don Bosco Jugendhilfe Weltweit und die Stiftung Don Bosco für die Jugend der Welt informieren jährlich transparent über ihre Tätigkeit im vergangenen Geschäftsjahr. Unsere Jahresberichte 2021 sind da!

Friedensbänder für die Landeswallfahrt

Ukrainische Frauen und Kinder bemalen rund 350 Friedensbänder, die von den Pilgerinnen und Pilgern an der Luzerner Landeswallfahrt nach Einsiedeln vom 30. April bis 1. Mai 2022 verwendet werden.

Ein Zuhause für ukrainische Flüchtlinge

Das Gästehaus der Salesianer Don Boscos in Beromünster ist für 20 ukrainische Mütter und ihre Kinder zum Zuhause geworden. Tagesstrukturen sind am Entstehen, langsam kehrt der Alltag ein.

Unterkunft im Don Bosco in Beromünster

Schneller als erwartet sind die ersten ukrainischen Flüchtlinge im Gästehaus der Salesianer Don Boscos in Beromünster eingetroffen. Das Haus bietet Platz für bis zu 20 geflüchtete Menschen. Ihnen wird ein sicheres Zuhause und umfassende Unterstützung im Geiste Don Boscos geboten.

Tag 12 im Krieg: Pater Michal Wocial berichtet aus der Stadt Zhytomyr

Vor ein paar Stunden gab es in Zhytomyr Raketenangriffe auf die Okko-Öl- und Benzinlagerstätte und einmal mehr auf den Flughafen in Ozernoye. Wir gewöhnen uns mehr und mehr an bestimmte Dinge. Die Sirenen, die vor Luftangriffen warnen, werden zur Normalität. Manchmal wecken sie mich nicht einmal mehr auf. Das Adrenalin lässt nach.

Nothilfe am Beispiel Polen

Die Salesianer Don Boscos sind dank ihres weltweiten Netzwerks zusammen mit ihren freiwilligen Helferinnen und Helfern auch in der aktuellen Krise in der Ukraine schon vor Ort. Sie kennen die lokalen Verhältnisse und Bedürfnisse. Sie stehen den Menschen zur Seite, organisieren und begleiten die Verteilung von Hilfsgütern und handeln länderübergreifend.

SRF1​-​mitenand​-​Beitrag: Brasilien – Ein Weg aus der Gewalt der Favelas

Brasiliens Grossstadt Rio de Janeiro ist nicht nur für wunderschöne Sehenswürdigkeiten bekannt, sondern auch für eine hohe Kriminalitätsrate – insbesondere in den Armenvierteln. Der SRF1-Beitrag zeigt die Macht der Bildung.

LIBERTAD – Schutz und Betreuung für minderjährige Gefängnisinsassen

Chennor und John sind ehemalige Häftlinge des Pademba Gefängnisses. Als Minderjährige mussten sie Demütigungen und Gewalt erdulden. Der Dokumentarfilm LIBERTAD ist nur ein Beispiel dafür, was Minderjährigen auf der ganzen Welt widerfährt – und wie sich die Salesianer Don Boscos für sie einsetzen. So auch im Gefängnis in Bo.

Gespräch mit den Verantwortlichen der Ciudad Don Bosco in Medellín​/ Kolumbien

Im Polit-Forum Bern (Käfigturm) wurde über das Programm zur Wiedereingliederung ehemaliger Kindersoldat/innen in Kolumbien berichtet und Fragen aus dem Publikum ausführlich beantwortet.

Der Weg zurück ins Leben

Die Don Bosco Jugendhilfe Weltweit lädt zu einem Gespräch ein: Der Weg zurück ins Leben – Wiedereingliederung ehemaliger Kindersoldaten in Familie und Gesellschaft.

Fünfzig Jahre Gottesmann

In einem Interview mit dem Anzeiger Michelsamt blickt Pater Toni Rogger SDB auf seine 50 Jahre im Einsatz für Don Bosco zurück.

Arbeit und Essen trotz Corona​-​Lockdown

Die aktuelle Corona-Welle trifft Uganda besonders hart. Seit Juni 2021 ist das Land im bereits zweiten nationalen Lockdown. Die Krankenhäuser sind überfüllt, der Tourismus- und Bildungssektor stehen kurz vor dem Kollaps und auch die Landwirtschaft leidet.

Einer der Träume von Gladys hat sich erfüllt

Einer der Träume von Gladys ist Wirklichkeit geworden: Sie ist seit Kurzem als Fahrerin beim UNHCR angestellt.

COVID​-​Hilfe und Pflegezentrum für Indigene

Um die grösste Not in Dörfern Indigener in den Hügeln von Shevaroy im indischen Bundesstaat Tamil Nadu zu lindern, wurde ein Pflegezentrum eröffnet, wo von COVID-Betroffene umfassend betreut und gepflegt werden.

Fussballschule für Strassenkinder

In Ecuador leben viele Kinder und Jugendliche ganz oder teilweise auf der Strasse. Sie schlagen sich mit Gleichgesinnten durch und sind dabei zahlreichen Gefahren ausgesetzt. Ihre Angst, ihren Hunger und die Kälte betäuben die Strassenkinder mit billigen Drogen (Schusterleim und verbranntes Styropor), was ihre Gesundheit dauerhaft schädigt.

Kami – Ernährungssicherheit in abgelegenen Dörfern

In diesem Video berichtet Hugo Victor Huiza, Teilnehmer eines Landwirtschaftsprojekts der Salesianer Don Boscos über Aktivitäten und Träume, die dank diesem Projekt ermöglicht werden. Spannende Einblicke erwarten Sie.

Bildung für junge Talente aus Armenvierteln

Life Choices hat sich entschieden, mit Jugendlichen in Risikosituationen in Kapstadt zusammenzuarbeiten und mit ihnen auf eine Reise von Wachstum und Entwicklung zu gehen, die ihr Leben nachhaltig verändert. Von dieser Arbeit berichtet dieses Video.

LOVE – aus Armut Prostituierte, heute dank Don Bosco eine hoffnungsvolle Zukunft

In Sierra Leone ist Kinderprostitution ein grosses Problem. Obwohl die Gründe, weshalb sich die Mädchen und junge Frauen prostituieren, vielseitig sind, können sie generell auf Armut zurückgeführt werden. Die Programme der Salesianer Don Boscos geben den jungen Frauen Hoffnung und zeigen Auswege aus der schwierigen Situation.

Palabek – Zufluchtsort der Hoffnung

Der Dokumentarfilm «PALABEK» von Raúl de la Fuente lässt uns teilhaben am Leben, an den Schwierigkeiten, den Verlusten und Traumata, die die Menschen im Bürgerkrieg in Südsudan und auf ihrer Flucht nach Palabek erlebt haben.

Wir erfahren von ihrer Würde, ihrer Stärke, ihrem Lebenswillen, ihrer Hoffnung, ihren Träumen und auch von ihrer Dankbarkeit, als das behandelt zu werden, was sie sind: Menschen. Sie lehren uns unerschütterliches Vertrauen, Liebe, Hoffnung und den Glauben an eine bessere Zukunft für sich und ihre Kinder.

Hintergrundinformationen

Don Bosco - Was steckt dahinter?

1859 gründete der italienische Priester Giovanni Bosco die Ordensgemeinschaft der Salesianer Don Boscos. Er war ein Mann der Tat und packte dort an, wo er Jugendliche in materieller oder geistiger Not sah. Er wurde zum Anwalt der Jugend und ist es bis heute geblieben. Noch heute setzen sich die Salesianer nach seinem Vorbild in über 130 Ländern für benachteiligte Menschen ein. Seine Pädagogik der Vorsorge hat seit der Grundsteinlegung seines weltweiten Werkes vor über 150 Jahren nichts an Wirkung und Aktualität verloren und gründet auf Vertrauen, Hoffnung, Liebenswürdigkeit und Gemeinschaft.

Praxisorientierte Ausbildung

Don-Bosco-Produkte

Einige der in den Ausbildungs- und Hilfsprojekten hergestellten Produkte finden ihren Weg in die Schweiz. Mit ihrem Kauf unterstützen Sie nicht nur die Don Bosco Jugendhilfe Weltweit (der Verkaufserlös fliesst wieder in unsere Projekte), sondern profitieren auch noch von erstklassiger Qualität!