Alle Projekte durchsuchen

PalästinaBethlehem – Brot in Zeiten des Kriegs

Dieses Projekt ermöglicht im Heiligen Land die kostenlose Verteilung von Brot an 100 mittellose Familien und fünf Sozialeinrichtungen, die sich um rund 150 Waisen und Menschen mit Behinderungen kümmern.

Kongo (Dem. Rep.)Schule für die Kinder – Ausbildung für die Mütter

In Bukavu im Osten der Demokratischen Republik Kongo, leben die Menschen dicht gedrängt in einfachen Unterkünften. Viele von ihnen sind Flüchtlinge. Aufgrund der prekären Lebensumstände gehen viele Kinder nicht zur Schule – für die Eltern gibt es keine Verdienstmöglichkeiten.

BolivienBedürfnisgerechte Schulzimmer für Kinder mit Beeinträchtigung

Die Bildungseinrichtung Centro Educativo Don Bosco D bietet Kindern und Jugendlichen mit geistiger Beeinträchtigung Zugang zu Bildung. Die Schule ist zurzeit nicht bedürfnisgerecht ausgestattet und benötigt neue/zusätzliche Einrichtung, damit eine gute Lernatmosphäre geboten werden kann.

EcuadorGesunde Familien dank Selbstversorgung

Traditionell ist in der ecuadorianischen Kultur die Frau für die Ernährung der Familie zuständig. Ihr Einbezug zur Verbesserung der Versorgung und damit zur Ernährungssicherung ist für Familie und Gesellschaft fundamental.

IndienSchulbildung für aus Myanmar geflüchtete Mädchen

In Moreh betreiben die salesianischen Schwestern vom Orden Missionary Sisters of Mary Help of Christians seit 2006 ein Mädchenwohnheim. Dieses ist nicht voll belegt. Deshalb werden die freien Wohnplätze geflüchteten Mädchen aus Myanmar zur Verfügung gestellt. Dank der räumlichen Nähe können sie die öffentliche Schule besuchen.

SyrienSichere Unterkunft und Verpflegung nach schwerem Erdbeben

Die Salesianer Don Boscos haben die Türen ihrer Häuser in Aleppo geöffnet, um Menschen aus den zerstörten und schwer beschädigten Gebäuden einen sicheren Aufenthaltsort zu geben. Sie bieten Zuflucht, Verpflegung und schenken ein offenes Ohr.

IndienFrauenförderung trägt zum Familieneinkommen bei und verändert dadurch die Gesellschaft

Frauen haben in Indien nach wie vor einen schwierigen Stand, insbesondere in den unteren Gesellschaftsschichten. Die Bildung von Mädchen wird als zweitrangig angesehen, denn sie heiraten früh, sind für den Haushalt zuständig und gehen einfachsten, schlecht bezahlten Arbeiten nach.

Verschiedene LänderÜberlebenshilfe für die Kriegsopfer in der Ukraine

Europa wurde seit dem Ausbruch des Ukrainekrieges vor die grosse Aufgabe gestellt, innerhalb kürzester Zeit für Millionen von Geflüchteten Unterkunft, Verpflegung, Versorgung und psychologische Betreuung zu organisieren.

PalästinaBildung und biologische Landwirtschaft schützt die Umwelt und fördert das Zusammenleben

Beitrag zum Umweltschutz, gesunder Ernährung, Schonung der Ressourcen und des Zusammenlebens durch Stärkung des Bewusstseins und Ausbildung lokaler Gemeinschaften in Themen wie respektvollem Umgang mit biologischer Vielfalt und biologischer Landwirtschaft.

Sierra LeoneLebensumstände von Gefängnisinsassen verbessern

In Sierra Leone sind viele Minderjährige wegen Bagatelldelikten inhaftiert. Die Gefängnisse sind stark überfüllt. Ein Gerichtsverfahren findet nicht statt. Jugendliche Gefängnisinsassen müssen sich die Zellen mit Erwachsenen teilen. Die Lebensumstände für die Insassen sind prekär.

BolivienSelbstversorgung statt Abwanderung

Die Versorgung und die Qualität der Ernährung der Menschen wird dank optimierter Anbaumethoden, Gewächshäusern, einer Saatgutbank und den Verkauf von Produkten verbessert und reduziert die Abwanderung.

Republik SüdafrikaGesunde Lebensweise, Beratung und Betreuung für Jugendliche

Health4Life ist ein Programm von Life Choices, das jungen Menschen in den Armenvierteln von Kapstadt eine gesunde Lebensweise vermittelt und das physische wie mentale Wohlergehen fördert.

KolumbienAuf dem Weg zurück ins Leben

Ehemalige Kindersoldaten werden in einem eigens für sie konzipierten Programm ganzheitlich betreut, damit sie den Weg zurück in die Familie, die Gesellschaft und das Arbeitsleben meistern.

BolivienLehrerausbildung in umfassenden Lehrmethoden

Die COVID-19-Pandemie hat die grossen Wissens- und Methodik-Lücken des Lehrpersonals schonungslos aufgezeigt. Viele Lehrpersonen bekunden Mühe, mit neuen Technologien zu arbeiten und den Schülerinnen und Schülern die Bildungsinhalte angemessen zu vermitteln.

IndienMedizinische und soziale Betreuung für Leprakranke Menschen

Das von den Salesianern Don Boscos geführte Sozialzentrum ist Wohnheim und Anlaufstelle für an Lepra erkrankte Menschen zugleich. Hier werden 38 Patienten stationär behandelt – gleichzeitig werden in anderen Gebäuden 100 HIV-infizierte Halb- und Vollwaisen betreut.

MexikoÓrale – aus der Aussichtslosigkeit ins Berufsleben

In Mexiko sind überdurchschnittlich viele junge Menschen arbeitslos. Das Programm Órale nimmt sich ihrer an und eröffnet durch gezieltes Persönlichkeits- und Bewerbungscoaching Chancen für den Einstieg in den formellen Arbeitsmarkt.

UgandaZufluchtsort der Hoffnung

Seit Mitte 2017 betreuen die Salesianer Don Boscos in der Siedlung Palabek südsudanesische Flüchtlinge. Sie haben ein breites Angebot zu Berufsbildung, Beschäftigung, Landwirtschaft, Konfliktlösung, Wiederaufforstung und Sensibilisierung in Umweltfragen und Seelsorge aufgebaut.

BolivienUnterernährten Kindern das Leben retten

Das Zentrum für unterernährte Kinder «Padre Luis» ist ein Mütter- und Eltern Beratungszentrum. Mit einem umfassenden Betreuungs- und Kursangebot vermittelt es umfassendes Wissen zur Verminderung von Fehl- und Unterernährung an Mütter und Eltern. Unterernährte Kinder werden rehabilitiert und gemeinsam mit den Müttern und Eltern wird umfassende Heilungs- und Präventionsarbeit geleistet.